Donnerstag, 23. Februar 2012

Männerheld-Leseprobe Teil 4 und ganz viel Blabla... ;)

Hallo an alle,

für die ganz Ungeduldigen, die Männerheld am liebsten schon Vorgestern bestellt hätten - hier ein paar neue Infos ;)

ISBN: 978-3-942451-09-3

Ab Montag 27.02. ist der Roman über den Verlagsshop von Cursed Side vorbestellbar.
Bitte beachtet: Die Bestellungen werden erst nach der Buchmesse verschickt!

Natürlich kann Männerheld auch auf Amazon bestellt werden.
Voraussichtlich ab 15.03-18.03.
Amazon ist ja manchmal ein bisschen langsam ;)

Also bitte ich um etwas Geduld.
Bei expliziten Fragen wendet man sich am besten direkt an den Verlag!
Die Mädels geben gerne und ausführlich Auskunft ;)

Am heutigen Donnerstag dürft ihr euch über den vierten Teil der Leseprobe von Männerheld freuen.

Das neue Kapitel hat mir beim Schreiben besonders viel Spaß gemacht.
Harlekin-Kenner werden schnell wissen, worauf ich anspiele.

Zum ersten Mal habe ich es gewagt und eine bestehende Szene aus der Sicht eines anderen Charakters geschrieben.
Bisher habe ich davon die Finger gelassen.

Ich wurde schon einige Male aufgefordert „Chaosprinz“ aus Alex‘ Perspektive zu erzählen, aber ich habe es nie gewagt.

Die neue, vollkommende Offenheit kann desillusionierend und im schlimmsten Fall sogar langweilig sein. Das Mysterium stirbt ein bisschen.
Dem Leser wird das Grübeln und Zweifeln genommen.
Das gemeinsame Unwissen hat den Leser stärker an Tobi (oder Tom und Max) gebunden.
Und diese starke Verbindung zum Ich-Erzähler wird etwas gekappt, da man ja ganz plötzlich zum allwissenden Betrachter wird und auf einmal über den Dingen steht.

Und ich bin felsenfest davon überzeugt:
Nach einem kleinen Besuch in Alex‘ Köpfchen, hat der Gute einige Fans weniger –das ist kein Scherz!

Der Kerl kann verdammt weinerlich, absolut egoistisch, eitel und sehr(!) hyperdramatisch sein! ;)

Aber bei Männerheld ist der Effekt - meiner Meinung nach -  ein anderer.

Ich bin sehr(!) gespannt, was ihr von der „veränderten“ Szene halten werdet.

Und ich kann verstehen, wenn einigen der Einstieg in die Story von Männerheld schwer fällt.
Mein Tipp: Lest die Leseprobe in einem ganzen Stück!
Das erleichtert einiges.

Abel ist kein Mensch, der viel nachdenkt.
Er verdrängt seine Sorgen und Wünsche.
Er ist niemand, der Stunden lang über sein Leben sinniert.

Kapitelweise öffnen sich nun Erinnerungen und Erlebnisse und zeigen nach und nach immer mehr von seiner wahren Persönlichkeit.

Fenster zur Seele…

Abel selbst kann es dem Leser nicht erzählen… das muss der Leser selbst machen ;)

So, genug geschwafelt!

Viel Spaß und bis Montag!
Eure Katja

Kommentare:

  1. Ich finde es sehr gut dass du Chaosprinz nicht aus Alex Sicht erzählt hast und das auch nicht tun wirst...Denn wie du schon sagst, dann ist man allwissend und fühlt nicht mehr so mit Tobi mit! Denn genau das macht ja die Geschichte aus -
    diese Unwissenheit, die aber gleichzeitig wahnsinnig spannend ist! Man fühlt sich hin und hergerissen, und kann sich meist viel zu gut mit Tobi mitfühlen :D. Obwohl ein kleiner Einblick schon sehr interessant wäre...

    Aber nunja, ich freue mich über deinen Erfolg! Hast du jetzt eigentlich vor deine nächsten Geschichten alle zu veröffentlichen, oder kommt irgendwann auch nochmal was ganz neues, was nur auf Fanfiktion hochgeladen wird :)? Das wär super!

    LG und mach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stances,
      hm, also das hängt ganz stark von meinen zeitlichen Kapazitäten ab - lässt sich schwer voraussagen...

      Die Romane gehen (leider?) vor.
      Aber im Prinzip habe ich immer Lust Sachen online zu veröffentlichen.

      Die Zukunft wird's zeigen...

      Liebe Grüße
      Katja

      Löschen